Seit mehreren Monaten wird unser Alltag deutlich durch die Covid-19-Pandemie mitgeprägt.
In dieser Rubrik finden Sie Beiträge aus dem Themenkreis der Pandemie, die in Acta Medica veröffentlicht wurden.



Dr. med. E. Pavesi: Die COVID-19-Epidemie: die Verantwortung von Gao Fu und der chinesischen Regierung

Acta Medica 2/2020

Abstract: Gao Fu; Jahrgang 1961 ist ein weltweit führender Virologe und Immunologe, heute Direktor von CDC China. Grosse Leistungen bei der Bekämpfung der Ebola Epidemie 2014 in Sierra Leone. Im Rahmen von Pandemie-Simulationen nahm Gao an der Simulation des Managements einer Corona-Pandemie teil, gerade 6 Wochen vor den ersten Fällen einer Coronavirus-Pneumonie in China. Bis zum 20 Januar 2019 wurde ein zoonotischer Ursprung von COVID-19 angenommen (mutmassliche Rolle des Fischmarkts in Wuhan).Bald war aber auch die Übertragung von Mensch zu Mensch anerkannt. In diesem Zusammenhang widersprüchliche Kommunikation seitens Gao. Schuldzuweisungen seitens der chinesischen Regierung gegenüber CDC China.

Keywords: Gao Fu, Pandemie- Simulationen, zoonotischer Ursprung versus Mensch-zu-Mensch-Übertragung, Chinesische Regierung

==============================================================================================================

Prof. Dr. med. Roland Wiesendanger: Studie zum Ursprung der Coronapandemie

Acta Medica 2/2020

Abstract: Diese Studie an der Universität Hamburg wurde zwischen dem 1.1.2020 und dem 31.12.2020 durchgeführt. Dabei ging es unter anderem darum, das Vorliegen eines allfälligen Laborunfalls am virologischen Institut der Stadt Wuhan als Ursache der gegenwärtigen Pandemie zu untersuchen. Für ein solches Geschehen bestehen einige wesentliche Indizien, von denen hier nur wenige ganz wichtige erwähnt seien: Coronaviren, die ursprünglich auf Fledermäuse zurückgehen, führen nicht so rasch zu so hohen Übertragungsraten. Ein signifikanter Teil der COVID-19 Patienten in Wuhan hatten gar keinen Kontakt zu dem in Verdacht gekommenen Wildtiermarkt (siehe auch Artikel Pavesi). Es bestehen unabhängige Hinweise darauf, dass sich eine junge Wissenschaftlerin des Wuhan Institute of Virology sich als Erste mit dem neuartigen Coronavirus im Labor infiziert hat und somit am Anfang der COVID-19 Infektionskette stand. Ihr Eintrag auf der Webseite des Instituts wurde gelöscht und sie gilt seit Ende 2019 als verschwunden. Weitere Ergebnisse, die die Laborunfall-These erhärten, werden in dieser Studie aufgeführt.

Keywords: Coronaviren, Fledermäuse, Laborunfall, Wuhan Institute of Virology,